FMG-FlightTraining: Cleared for Take-off.
FMG-FlightTraining   ›  Aktuelles   ›  Presse  ›  Pilot für einen Tag beim FMG-FlightTraining

FMG-FlightTraining – Verkehrsfliegerschule am Flughafen Paderborn Lippstadt

Pilot für einen Tag beim FMG-FlightTraining

Pilot für einen Tag beim FMG-FlightTraining

…diesen Gedanken hatte auch Daniel Klein, als er vor 2 Jahren zunächst einen Schnupperflug bei der FMG-FlightTraining machte – heute ist er Privatpilot und fliegt mit Freunden am Wochenende z.B. zu den ostfriesischen Inseln, aber jetzt auch Strecken bis nach Griechenland. Diese Ausflüge organisiert der ebenfalls am Airport Paderborn-Lippstadt ansässige Luftsportverein Rietberg. Dieses Jahr stehen Ziele wie Santorin, Salzburg, Venedig und Frankreichs Küsten auf dem Programm.

DOCH BEGINNEN WIR ZUNÄCHST VON ANFANG AN:

So schildert Daniel seine ersten Erlebnisse im Flugzeug:
„Ich erinnere mich heute noch sehr gut an diesen schönen klaren Wintertag im Februar 2013, als ich mit einem Fluglehrer der FMG-FlightTraining vor der Cessna 152 am Paderborner Flughafen stand. Der erste Moment im Flieger mit laufendem Motor, das Lauschen des Flugfunkes mit den Towerlotsen eines Verkehrsflughafens und kurz nach dem Start dann mit dem Steuer in der Hand in den abendlichen Himmel hinaus:

ABSOLUT UNVERGESSLICH GENIAL.

Eigentlich hätte ich mir den Rest der Stunde sparen können, meine Entscheidung war schon längst gefallen. Als ich nach ca. 45 Minuten Airwork und kleinem Sightseeing über den Paderborner Dom im Sonnenuntergang auf der Leiter an den Tragflächen der Cessna zum Tanken stand, hatte ich eine leichte Vorahnung, was für ein außergewöhnliches und herrliches Hobby ich vor mir habe…“

Wie Daniel damals, können auch Sie sich morgen schon ihren Traum vom Fliegen erfüllen, denn ein Anruf bei FMG-Flight-Training am Airport Paderborn-Lippstadt genügt, um einen Schnupperflug zu vereinbaren. Dafür sollten sie dann etwa 2-3 Stunden Zeit mitbringen, empfiehlt Geschäftsführer und Pilot Michael Gross: „Wir erklären Ihnen zunächst das Flugzeug, wie man es steuert,
und den Ablauf des Fluges. Der Flug selbst dauert etwa
1 Stunde und endet mit einer Landung am Flughafen Paderborn-
Lippstadt.“ erzählt Gross, der schon selbst etliche dieser Flüge
durchgeführt hat.

„ES IST EINFACH EIN UNGLAUBLICHES ERLEBNIS…“

…berichtet auch Frau Lange aus S. (Name von der Redaktion geändert), die ebenfalls einen Schnupperflug gemacht hat und im Herbst mit dem Flugschein beginnen möchte.

Es ist ganz anders als in einem großen Flugzeug: Man erlebt das Fliegen wirklich in einer ganz besonderen Art und Weise. Als ich dann zum ersten Mal selbst steuern durfte, war mir sofort klar: Das ist etwas für mich. Es ist wirklich nicht schwieriger als zum Beispiel mit dem Motorrad zu fahren. Nach etwa einer halben Stunde konnte ich schon geradeaus fliegen, Steigen und Sinken sowie Kurven in vorgegebene Richtungen fliegen. Danach ließ mich mein Fluglehrer unter verbaler Anleitung „allein“ zum Flugplatz zurückfliegen. Bei der Landung hat er dann allerdings ein klein wenig helfen müssen. Insgesamt ein unglaubliches Erlebnis, das man erst so richtig verarbeitet, wenn man wieder zu Hause ist und darüber nachdenkt: Ich bin heute selber geflogen!

Sehr hilfreich war für mich, dass ich mir das Cockpit ein paar Tage vorher im virtuellen Rundgang der Flugschule (www.flugschule.de) angesehen habe. Aber der Flug selber ist wirklich das absolute Highlight und ich konnte seit diesem Moment verstehen, was die Piloten damit meinen, wenn sie sagen: Fliegen fasziniert.

Für diejenigen, die tiefer einsteigen wollen, hat die FMG-Flight-Training nicht nur die Möglichkeit, jederzeit einen Schnupperflug zu machen, sondern bietet am 22. und 23. August eine Wochenendveranstaltung „Pilot für einen Tag“ an.

Daniel Klein und Roland Damann auf Santorin nach Zwischenstops

Daniel Klein und Roland Damann auf Santorin nach Zwischenstops in Fertozentmiklosz (Ungarn), Zadar (Kroatien) Korfu, Megara (Athen) und dann weiter über die Ägäis nach Santorin.

Es beginnt am Samstag um 13 Uhr mit einigen allgemeinen Informationen für alle Interessenten und einem kleinen Rundgang durch die Flugschule. Auch die Flugzeuge können hierbei besichtigt
werden.

Ab 16 Uhr findet für angemeldete Teilnehmer (die Teilnehmerzahl ist auf 24 Personen begrenzt) ein anderthalbstündiger Unterricht mit folgenden Themen statt:

  • WIE FLIEGT EIN FLUGZEUG?
  • DIE ERSTEN FLUG-ÜBUNGEN
  • CHECKLISTEN UND FUNKVERKEHR

Danach können die Teilnehmer gemeinsam mit einem Fluglehrer am Außencheck eines Flugzeuges teilnehmen und alle Ihre Fragen loswerden.

Am nächsten Tag wird von 10 bis 19 Uhr geflogen. Drei Schulflugzeuge stehen für diesen Zweck mit Fluglehrer zur Verfügung. In der Zwischenzeit können sich die Teilnehmer in der Gaststätte
„Platzgeier“ unseres Luftsportvereins LSV Rietberg aufhalten und verpflegen lassen. Natürlich können Sie auch viele Fotos machen oder einen Film über dieses Event drehen.

Ein weiteres Highlight an diesem Wochenende ist die Verlosung eines dieser Schnupperflüge an einen angemeldeten Teilnehmer.

Wenn es Sie dann endgültig „gepackt“ hat: Der nächste Kurs zum Privatpiloten beginnt am 14. September. Zweimal pro Woche jeweils montags und donnerstags von 18 bis 21 Uhr findet dann der Unterricht statt. Die Flugtermine können Sie nach eigenem Ermessen, auch am Wochenende, vereinbaren.

Weitergehende Informationen erhalten Sie an den regelmäßig stattfindenden Infotagen oder bei einer persönlichen Beratung in der Flugschule.

Kontaktieren Sie uns!

8. Juni 2015