FMG-FlightTraining: Cleared for Take-off.
FMG-FlightTraining   ›  Privatpilot & Instrumentenflug   ›  FAQ   ›  Nachtflug

FMG-FlightTraining – Verkehrsfliegerschule am Flughafen Paderborn Lippstadt

Nachtflug

Bei Nacht fliegen – da sieht man doch nichts, oder?

Wie beim Autofahren auch, sieht man nachts die Lichter der Städte, Straßen und bei gutem Wetter auch den Himmel. Daher ist der Nachtflug eine interessante erste Fortbildung nach dem Privatpilotenschein. Sie benötigen keine weiteren Voraussetzungen, im Gegenteil: Sie können die „NFQ“ bereits in Ihre PPL-Ausbildung intergrieren!

Natürlich ist einiges ungewohnt, daher benötigen Sie die „Nachtflugqualifikation“ (NFQ) im Umfang von 5 Flugstunden, wenn Sie nachts fliegen wollen. Es ist nicht nur ein beeindruckendes Erlebnis, sondern verlängert Ihnen auch in der Winterzeit die Möglichkeit, Ihrem Hobby nachzugehen.

Dabei beginnen Sie zunächst mit einem Eingewöhnungsflug in die Dämmerung. Ein zweiter Teil trainiert das Starten und Landen bei Nacht, um dann die Besonderheiten der Navigation bei Nacht zu erlernen. Wenn alles gut klappt, schließen Sie ohne behördliche Prüfung die Ausbildung ab und bekommen einen neuen Eintrag in Ihren Luftfahrerschein, die „NFQ“.

programm ist dann eine Flugvorbereitung in wenigen Minuten fertig und in der Praxis ist es meist so, das man Abkürzungen bekommt und gar die komplette „Luftstraße“ abfliegen muss. Damit die Flugsicherung von Ihrem Flugweg weiß, geben Sie vorher einen Flugplan auf, das dient der Sicherheit und ist nach einiger Übung eine Sache von Minuten.