FMG-FlightTraining: Cleared for Take-off.
FMG-FlightTraining   ›  Aktuelles   ›  Presse  ›  Über Ahden werden Träume wahr

FMG-FlightTraining – Verkehrsfliegerschule am Flughafen Paderborn Lippstadt

Über Ahden werden Träume wahr

FMG-Flugschule bringt Piloten an den Start – kleines Jubiläum gefeiert

Ahden (eb). Der Traum vom Fliegen: Spätestens seit Ikarus ist er ein stetiger Wegbegleiter der Menschheit. Doch anders als der Sohn des Daidalos, der laut griechischer Mythologie mit seinem Fluggerät aus Wachs und Federn der Sonne zu nah kam und abstürzte, kann sich heute fast jeder diesen Menschheitstraum erfüllen.

Über Ahden werden Träume wahr

Die Möglichkeit dazu bietet die FMG-Flugschule am Flughafen Paderborn-Lippstadt. Mit einem Tag der offenen Tür anlässlich ihres 20-jährigen Bestehens informierte das FMG-Team die Besucher über Ausbildungsmöglichkeiten zum Erwerb der Privatpilotenlizenz. Zudem konnten sich die Besucher in firmeneigenen Flugzeugen und am Flugsimulator einmal wie ein echter Pilot fühlen, sich in den angebotenen Seminaren zum Thema Pilotenausbildung informieren und auch einen Einblick in die neuen Räumlichkeiten gewinnen. Rund- und Schnupperflüge sowie ein buntes Unterhaltungsprogramm rundeten die Jubiläumsfeier ab.
Mehr als 500 Piloten haben in den vergangenen 20 Jahren in der FMG Flugschule am Flughafen ihre Lizenz erworben. Vier hauptamtliche Fluglehrer, unterstützt von zwölf freiberuflich tätigen Ausbildern sowie ein technisch modernes Equipment stehen den Flugschülern zur Verfügung.
„Derzeit haben wir 100 Personen in der Ausbildung zum Verkehrsflugzeugführer sowie 40 Personen, die ihre Lizenz als Privatfliegermit Instrumentenflugausbildung erhalten wollen“, berichtet Ruth Damann, stellvertretende Geschäftsführerin des Unternehmens und rechte Hand des Chefs Michael Gross. Dieser hatte vor 20 Jahren die Idee, am heimischen Flughafen eine Flugschule zu gründen und aufzubauen.
Die Basis lieferte dabei die gute Verbindung zum Luftsportverein Rietberg. Inzwischen verfügt das Unternehmen über 27 Mitarbeiter, eine Flotte aus firmeneigenen ein- und zweimotorigen Flugzeugen, einen eigenen Simulator und ein neues Firmengebäude.
Ausgebildet wird aber nicht allein in Paderborn, sondern seit dem vergangenen Jahr auch am Flughafen in Dortmund. Zudem sollen ein umfassendes Qualitätssicherungssystem, die Mitgliedschaft in wichtigen Verbänden und eine kontinuierliche Unterstützung von Seiten des Airlinepartners „Tuifly“ eine hochwertige Ausbildung versprechen. Nach eigenen Angaben kann die Flugschule daher auf eine Erfolgsquote von fast 100 Prozent verweisen.

18. September 2011